Neue MWSt. Behandlung im Modul M70 (Auftragsbearbeitung)

Seit der Umstellung der MWSt auf 7.7% haben uns vermehrt Kunden gemeldet, dass es zu Rundungsdifferenzen bei der MWSt Ausweisung auf den Rechnungen gekommen ist. Gemäss unseren Umfangreichen Abklärungen bei der MWSt Verwaltung und diversen Treuhändern ist dies zwar nicht falsch aber unschön. Rundungsdifferenzen werden immer auftreten bei MWSt Abrechnungen. Da DWA-online mehrere Währungen behandeln kann erfolgt die MWSt Berechnung pro Position. Dies führte zu grösseren Rundungsdifferenzen.

  • Neu werden die MWSt Beträge der Positionen auf 7 Nachkommastellen genau gerundet. Somit fallen die positionsbasierten Rundungsdifferenzen weg. Lediglich beim Totalbetrag wird noch mit grösseren Beträgen gerundet.
  • Neu wird die Rundungsdifferenz beim Totalbetrag auf der Rechnung ausgewiesen.

Für alle Kunden die das Modul M77 (Fibu) verwenden und die Buchungen direkt an Sage oder Abacus Weitergeben entstehen bei der Übergabe an die Fibu pro Ertragskonto und MWSt Satz Rundungsdifferenzen. Das kann dazu führen, dass evtl. die Totalbeträge der Rechnungen im externen Fibu Programm Differenzen aufweisen. Diese sind als Rundungsdifferenzen zu verbuchen.
Grund dafür ist, dass Abacus und Sage nur Rundung auf den Rappen oder 5Rappen genau kennen.

Um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern, werden Cookies eingesetzt. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

041 618 86 66
info@dwa.ch
Fernwartung
Präsentation
Newsletter